Weiterbildungen

Weiterbildung in Wirtschaftsmediation

PDF-Download Broschüre Weiterbildung Mediation in der Wirtschaft (ca. 160kB)

Die Weiterbildung wird von der Deutschen Gesellschaft für Mediation in der Wirtschaft e.V. (DGMW) zertifiziert und von der Schweizer Kammer für Wirtschaftsmediation (SKWM) akkreditiert. Sowohl der Lehrstoff der Weiterbildung als auch die Qualifikation der Trainer werden von der Ausbildungskommission der DGMW überwacht, der Ausbildungsgang schließt mit einer Prüfung.

Die Ausbildung zum zertifizierten Wirtschaftsmediator erfordert europaweit eine Ausbildungszeit von 200 Stunden. Diese umfasst eine Kernausbildung von 120 Stunden und eine darauf aufbauende Weiterbildung (Seminare, Peergroup, Supervision, Fallbearbeitung) von 80 Stunden. Die hier von uns angebotene und mit einem Zertifikat abschließende Weiterbildung stellt die Kernausbildung in Wirtschaftsmediation / Business Mediation dar und umfasst 120 Zeitstunden, die sich auf 16 Weiterbildungstage bzw. fünf Seminareinheiten (Module) zu drei bzw. vier Tagen verteilen. Die Seminareinheiten lehnen sich jeweils an ein Wochenende an. Der Abschluss qualifiziert die Teilnehmer zur Tätigkeit als Mediator und gibt ihnen die Voraussetzungen für eine Mitgliedschaft bei der DGMW, der SKWM sowie anderen europäischen Verbänden.

Herbst 2018 – Langenargen am Bodensee

in Kooperation mit der MediatorenGemeinschaft Wirtschaft:

Do 13. –  Sa 15. Sep. 2018
Do 27. – Sa 29. Sep. 2018
Do 18. – Sa 20. Okt. 2018
Do 08. – Sa 10. Nov. 2018
Mi 28. Nov. – Sa 01. Dez. 2018

Ist die Teilnahme an einem Modul oder einzelnen Tagen nicht möglich, so können diese Seminartage ohne Mehrkosten bei einem nachfolgenden Lehrgang der MediatorenGemeinschaft Wirtschaft nachgeholt werden.

Der Veranstaltungsort der Weiterbildung ist die Fabrik am See in Langenargen am Bodensee.

Die Seminarinhalte folgen den Ausbildungs- und Zertifizierungsrichtlinien der DGMW und orientieren sich an den Bedürfnissen und Anforderungen der späteren Mediationspraxis, der innerbetrieblichen wie auch freiberuflichen Mediatorinnen und Mediatoren.

Das Ziel der Weiterbildung ist es, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sich mit den theoretischen Grundlagen des Mediationsverfahrens auseinandersetzen. Sie lernen dessen Inhalte und Methoden kennen und beherrschen. Ferner eignen sie sich die notwendigen Fertigkeiten an, um das Verfahren selbstständig durchzuführen.

Die Weiterbildung vermittelt den Teilnehmerinnen und Teilnehmern, welchen Nutzen Mediation im wirtschaftlichen Umfeld bringt und wie durch professionelles Konfliktmanagement Win-win-Lösungen erzielt werden können. Ferner vermittelt sie den Verfahrensablauf, die dazugehörigen Methoden, notwendige Kommunikationstechniken und gibt einen Einblick in die Vielfalt von Konfliktverhalten. Methodisch setzt die Weiterbildung auf die unmittelbare praktische Umsetzung theoretisch erworbenen Wissens. Das durch Vorträge, Diskussionen und Lehrgespräche erlernte Wissen wird in Fallsimulationen und Gruppenarbeiten praktisch ausgiebig geübt und so erfahrbar gemacht.

Die Weiterbildung ist auf maximal 12 Personen beschränkt, um konzentriertes Arbeiten und intensives Coaching sicherzustellen und genügend Raum für Rollenspiele und praktische Fallübungen zu gewährleisten.

Die Zielgruppe für das Weiterbildungsangebot ist recht weit gefasst. Es richtet sich an Personen, die in ihrer beruflichen Tätigkeit mit den Themen Konfliktbewältigung oder -beilegung, Führung und Projektverantwortung, Personalverantwortung, Coaching und Supervision in Berührung kommen, sowie an Interessierte, die ihre Kommunikations- und Konfliktfähigkeiten fördern wollen. Aber auch denjenigen, die mit anderen konfliktträchtigen Aufgaben befasst sind, eröffnet Mediation einen effizienten Weg zur Konfliktlösung.

Die Weiterbildung erfüllt die Anforderungen des aktuellen Vorentwurfs über die Aus- und Fortbildung von zertifizierten Mediatoren (Zertifizierte-Mediatoren-Ausbildungs-Verordnung – ZmediatAusbV – Stand: 31.01.2014) gem. §6 des Mediationsgesetztes (MediationsG). Berücksichtigt sind insbesondere die thematischen Inhalte, die Gewichtung der Ausbildungsinhalte sowie die Gesamtdauer der Ausbildung.

Für weitere Fragen und Anmeldung wenden Sie sich bitte an Corina Bölsterli Maier:
Telefon: +49 (0) 170 225 29 65
E-Mail: mail@corinaboelsterli.com

PDF-Download Anmeldeformular und AGB zur Weiterbildung in Wirtschaftsmediation 2018 (ca. 60kB)

Kosten

  • Der Teilnahmebetrag für die Weiterbildung in Wirtschaftsmediation (120 Zeitstunden) beträgt 3.950,00 Euro zzgl. 19 % MwSt.
  • Inbegriffen sind Seminarunterlagen im Umfang eines Handbuches, Tagungsgetränke und Pausenverpflegung sowie nach einem erfolgreichen Abschluss das Zertifikat zur Grundausbildung in Wirtschaftsmediation.
  • Nicht inbegriffen sind die Kosten für Hauptmahlzeiten und Hotelübernachtungen.

 

Eindrücke aus Weiterbildungen

cbm Büro für Wirtschaftsmediation, Coaching und Supervision

Corina Bölsterli Maier
Mühlstraße 10
88085 Langenargen am Bodensee
Deutschland

Telefon: +49 (0) 170 225 29 65
E-Mail: mail@corinaboelsterli.com
Web: www.corinaboelsterli.com